Anwendung Ätherische Öle

Klassische Anwendungen der ätherischen Öle sind der Aromadiffusor und die Verdünnung in fettem Trägeröl wie Mandel- oder Olivenöl zur Massage oder Einreibung auf der Haut.

Aufnahme über die Nase
Die Anwendung in der Duftlampe oder Aromadiffusor eignet sich bei Atemwegserkrankungen, zum Reinigen der Luft (z.B. im Krankenzimmer) und um eine gewünschte Wirkung auf die Psyche zu erzielen.
Als Aromaspray zur Raumbeduftung 100ml Wodka / Hydrolat (bei Verwendung von Hydrolat die ätherischen Öle mit Wodka verdünnen) mit 20-60 Tropfen ätherischen Öls mischen. Vor dem Sprühen kräftig schütteln.

Aufnahme über die Haut
Nur wenige ätherische Öle können punktuell unverdünnt auf der Haut angewendet werden, z.B. Lavendel bei Insektenstichen, normalerweise werden die ätherischen Öle in einer 1-3%igen Mischung mit einem hautfreundlichem Trägeröl wie Mandel-, Oliven- oder Jojobaöl angewendet.

Diese Massage- oder Körperöle werden z.B. zur Behandlung von

  • Kopfschmerzen
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Stress, Schlaflosigkeit
  • Arthritis, Rheuma

verwendet oder als wohltuende Schwangerschafts- und Babymassage. Nicht zu vergessen für das eigene Wohlbefinden.

Da die ätherischen Öle hochkonzentrierte Stoffe sind, werden sie im Normalfall verdünnt angewendet. Die Angaben sind meistens in Prozent, d.h. wie viel Prozent der Gesamtmenge ist davon ätherisches Öl. Bei der Angabe 1%ige Mischung bedeutet dies, dass bei 100ml Gesamtmenge 1ml ätherisches Öl enthalten ist.
1ml ätherisches Öl entspricht ca. 20-30 Tropfen, bei untenstehender Tabelle wurde 20 Tropfen = 1ml angenommen.

Verdünnungstabelle

Verdünnung Anzahl Tropfen
3% 6 9 12 18 30 60
2% 4 6 8 12 20 40
1% 2 3 4 6 10 20
0,5% 1 1-2 2 3 5 10
Menge Basisöl 10ml 15ml 20ml 30ml 50ml 100ml

 1 TL (Teelöffel) = ca. 5ml
 1 EL (Esslöffel) = ca. 15ml

% ÄO-Konzentrationen in der Aromapflege
Potentiell hautreizende "heiße" Öle wie Zimt; Nelke, Oregano, Thymian ct. thymol, Bohnenkraut
0,5-1% Kleinkinder, Schwangere, alte Menschen
1% Chronische Erkrankungen, langfristige Anwendung, Wohlfühlmischungen, Kinder und sensible Personen
3% Für akute Erkrankungen und kurzfristige Anwendungen, kleinflächige Anwendungen
5-10% Bei punktuellen Anwendungen, akuten Erkrankungen, kurzzeitigen therapeutischen Anwendungen
% ÄO-Konzentrationen in der Aromakosmetik   
0,5% Gesichtspflege
1% Bodylotion, Körperpflegeöl
2% Duschgel, Scrubs (abwaschbare Produkte)
3-5% Pickelgel
5-10% Naturparfüm

Quelle: Margareta Ahrer, www.aroma1x1.com
Die Verdünnungstabelle zum Herunterladen und Ausdrucken gibt es hier (klicken!)